COMPOSITES EUROPE
COMPOSITES EUROPE 12. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen
19.–21. September 2017
Messe Stuttgart
Anzeige
Anzeige

Pressemitteilungen

COMPOSITES EUROPE 2016: Bauwesen bietet Anwendungsvielfalt

09.11.2016
Composites Europe - Bauwesen bietet Anwendungsvielfalt (Quelle: Composites Europe) |

Eines der wichtigsten Einsatzgebiete für Composites ist die Bauindustrie. Ein Grund dafür liegt in der Vielfalt der Anwendungen. Ob Profile und Rohre, Kabel- und Lichtschächte sowie Abdeckungen, Schalungen, Brückenelemente, Geländer- und Leitersysteme, Verstärkungen oder Designelemente bei Fassaden – GFK und CFK werden in zahlreichen Bauteilen verwendet. Die COMPOSITES EUROPE zeigt vom 29. November bis 1. Dezember die Anwendungsvielfalt von Composites im Bauwesen.

Eines der wichtigsten Einsatzgebiete für Composites ist die Bauindustrie. Ein Grund dafür liegt in der Vielfalt der Anwendungen. Ob Profile und Rohre, Kabel- und Lichtschächte sowie Abdeckungen, Schalungen, Brückenelemente, Geländer- und Leitersysteme, Verstärkungen oder Designelemente bei Fassaden – GFK und CFK werden in zahlreichen Bauteilen verwendet. Die COMPOSITES EUROPE zeigt vom 29. November bis 1. Dezember die Anwendungsvielfalt von Composites im Bauwesen.

3M Deutschland GmbH Advanced Materials Division präsentiert auf der Messe seine 3M™ Nextel™ Ceramic Textilien die Temperaturen bis zu 1370° Celsius widerstehen sowie die 3M™ Glass Bubbles, Mikroglashohlkugeln die häufig als Füll- oder Zusatzstoffe verwendet werden. Ahlstrom Glassfibre ist Hersteller von Vliesstoffen und ist u.a. auf Kanalsanierungen spezialisiert. CANNON DEUTSCHLAND präsentiert für die Bauindustrie Formen für hochkomplexe und übergroße Composite Bauteile. Gezeigt wird das innovative CRESIM (Carbon Recycling by Epoxy Special IMpregnation) Verfahren zur Herstellung von CFK Teilen aus recycelten Kohlefasern. Das Projekt befasst sich ausschließlich mit der Verwertung von Rezyklaten – durch den neuen Herstellungsprozess können potenziell bis zu 100% der Kohlefaserabfälle aus unterschiedlichen Branchen wiederverwendet werden. Eissmann Cotesa ist spezialisiert auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Kohlefaserbauteilen (Composite-Bauteile).

I.T.E.C. bietet AURORA-DRYTECH-Sägeblätter an, die für einen optimalen Beschnitt, eine kleine Delamination, die Trockenbearbeitung, kurze Schnitt- und hohe Standzeiten bei der Zerspanung von carbon-faserverstärkten Kunstoffen geeignet sind.

Der umfassende Maschinenpark und die Anwendung moderner Fertigungstechniken von Metawell ermöglichen die Herstellung einer umfassenden Produktvielfalt - von der Sandwichplatte bis zur einbaufertigen Systemkomponente. Auch das Neuburger Unternehmen ist auf der COMPOSITES EUROPE vor Ort. Ebenso VELOX, dessen Composites-Portfolio über 1000 Produkte abdeckt – von der duroplastischen Matrix (Polyester, Vinylester, Epoxid, Phenol) über Verstärkungsmaterialien auf Glasfaser- und Carbonfaser-Basis, Reaktionsmittel, Kernmaterialien, spezielle Füllstoffe und Additive, Lösemittel bis hin zu Verarbeitungsmaschinen, Werkzeugen und weiteren Hilfsmitteln.

    

Über die COMPOSITES EUROPE
350 Aussteller aus 30 Ländern werden zur COMPOSITES EUROPE, Europäische Fachmesse und Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen, vom 29.11. – 1.12. in Düsseldorf erwartet. Die Messe zeigt die ganze Bandbreite faserverstärkter Kunststoffe, von Rohstoffen über Verarbeitungsprozesse bis zu Leichtbau-Innovationen in Automobilbau, Luftfahrt, Bootsbau, Windenergie-Wirtschaft und im Bausektor. Organisiert wird die COMPOSITES EUROPE vom Messeveranstalter Reed Exhibitions in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA und der Wirtschaftsvereinigung Composites Germany, einem Zusammenschluss der Branchenverbände und Cluster AVK, CCeV, CFV Valley e.V. und VDMA AG Hybride Leichtbau Technologien.

   

Download
Pressemitteilung [doc | 155 kb]
Foto: Composites Europe - Bau & Konstruktion (Quelle: Composites Europe) [img | 5,6 mb ]


« zur News-Übersicht


Anzeige
Anzeige