COMPOSITES EUROPE
COMPOSITES EUROPE 13. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen
06. - 08. November 2018
Messe Stuttgart
Anzeige
Anzeige

Pressemitteilungen

MAKA Systems: Wir sind dort zuhause, wo der Fortschritt ist

15.09.2017
 |

Unter dem Motto „Wir sind dort zuhause, wo der Fortschritt ist“ stellt der CNC-Spezialist
MAKA Systems in Stuttgart seine umfassende Lösungskompetenz für Kunststoff- und
Composite-Anwendungen vor. Stellvertretend ist auf dem Stand A 37 in Halle 4 der Elektro-
Sportwagen eRod zu sehen. Die thermogeformten Verschalungsteile des Zukunftsautos
werden beim MAKA Kunden swissplast AG gefertigt. Mit der futuristisch gestylten
Auto-Kreation bietet MAKA ein optisches Highlight und unterstreicht gleichzeitig die
enge Verbindung zum Automotive-Bereich. Hier, aber auch in anderen Schlüsselindustrien
wie Aerospace hat MAKA hochkarätige Referenzen vorzuweisen. Von den verlangten
Spitzenstandards profi tieren weltweit die vielen anderen Kunststoff verarbeitenden
Betriebe, die MAKA Technologie einsetzen.

Einige der aktuellen Projekte bringt der CNC-Spezialist mit nach Stuttgart. Vom robusten
Stand-Alone-Center bis zur vollautomatisierten, vernetzten Anlage im Standard MAKA
4.0 realisiert MAKA jedes Jahr Dutzende individuelle Fertigungskonzepte. Besonders
attraktiv ist der Anbieter durch seine Gesamtkompetenz für Maschine, Steuerung, Werkzeugsystem
und Vorrichtungs-Management. Mit der sechsseitigen Bearbeitung ohne
Wenden, der kamerabasierten Präzisions-Bearbeitung oder der CNC-Integration der
Robotik verfügt MAKA außerdem über ein Spektrum von Technologien mit hohem Rationalisierungspotenzial.
„Wir sind gerüstet für Stuttgart“, zeigt sich Geschäftsführer Dr.
Jens Muckli zuversichtlich vor der Messe.

 

MAKA MK 7: Weltweit erfolgreicher CNC-Allrounder

Die MK7 ist eine ideale Einstiegsmaschine zur CNC-Bearbeitung kleinerer und mittlerer Werkstücke. Dem vollwertigen 5-Achs-Bearbeitungszentrum liegt ein bewährtes Konzept zugrunde: Die Kombination von steifer Bauweise mit einem hochleistungsfähigen Aggregat. Dies ermöglicht erstklassige Fräsergebnisse bei hoher Fahrdynamik und überzeugender Wiederholgenauigkeit. Der ausfahrende Tisch ist gut zugänglich, dazu einfach zu bestücken, zu reinigen und zu warten. Abgedeckte Führungen schützen vor Späneflug. In der Tandemtisch-Version sorgt die Standportalmaschine für maximale Produktivität. Die Bearbeitung der verschiedensten Materialien wird von modernster Peripherie unterstützt. Dazu zählen Werkzeugmagazine mit bis zu 20 Plätzen, effiziente Absauganlagen und eine optimale Kapselung des Bearbeitungsbereiches. Blas- und Kühldüsen verhindern zu starke Wärmeentwicklung am Aggregat. Neueste Steuerungstechnik gewährleistet die unkomplizierte Integration in vorhandene Software-Lösungen.

 

MAKA MM 7: Perfekte CNC-Lösung für hohe Ansprüche

Die fünfachsige Standportalmaschine ist für besonders hohe Ansprüche in der CNC-Bearbeitung ausgelegt und bietet viel Arbeitsraum für mittlere bis große Dimensionen. Durch das mitfahrende Werkzeugmagazin lassen sich extrem schnelle Werkzeugwechsel realisieren. Die optional erhältliche Ausstattung der Maschine mit zwei Aggregaten sichert bei Bedarf eine hohe Flexibilität. In der Tandemtisch-Version spielt die MM 7 ihre Vorteile richtig aus: Paralleles Rüsten und Bearbeiten erlaubt eine Nonstop-Fertigung. Die Koppelung der Tische erweist sich dagegen speziell für die Bearbeitung großer Bauteile als clevere Lösung. Die Kühlung der Bearbeitungs-Aggregate mittels MTB-System ermöglicht lange Werkzeugstandzeiten. Neueste Steuerungstechnik gewährleistet die unkomplizierte Integration der MM 7 in vorhandene Software-Lösungen.

 

Download:

Foto 1 (JPG/1,4 kb)

Foto 2 (JPG/1,9 kb)


« zur News-Übersicht


Anzeige
Anzeige