„Impulse für Innovationen“: Programm zur ICC 2019 liegt vor

31.05.2019
 |

   

Von den Material-Anforderungen in der „New Mobility“ und im Bausektor über die Fortschritte in der Serienfertigung von Composites-Bauteilen bis zu neuen Märkten: Die International Composites Conference 2019 trägt frische Impulse für Innovationen in den Markt. Vom 10. bis 12. September bringt das Branchentreffen Verarbeiter und Anwender von faserverstärkten Kunststoffen aus ganz Europa in Stuttgart zusammen. Neu: In diesem Jahr findet die Konferenz zeitgleich zur Fachmesse COMPOSITES EUROPE statt. Auch thematisch rücken das Vortragsprogramm, das die Wirtschaftsvereinigung Composites Germany gestaltet, und die Messe dichter zusammen.

Zum Messebeginn am Dienstagvormittag erhalten alle Messe- und Kongressbesucher in Plenarveranstaltungen einen aktuellen Überblick zu den Composites Märkten in Europa, den USA und speziell des Vereinigten Königreiches – dem Partnerland der diesjährigen Konferenz. Dem Marktüberblick schließt sich der Keynote-Vortrag „Die Zukunft der Automobilität aus Sicht der Verkehrsforschung“ von Dr. Christine Eisenmann vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt an.

Die Teilnehmer können anschließend aus zwei parallelen Reihen Vorträge zu den Themen Bau und Infrastruktur oder Mobilität wählen. Am Mittwoch stehen Thermoplaste oder Thermosets sowie naturfaserverstärkte Kunststoffe oder das Prozesstechnik-Forum auf der Agenda. Beim gemeinsamen Mittwochabend-Event, der Composites-Night, können dann die Kontakte mit den Akteuren vertieft werden.

Der Messe-Donnerstag bietet die Möglichkeit, sich über die Standardisierung im Bereich der faserverstärkten Kunststoffe oder auch über neue Anwendungsmöglichkeiten zu informieren. Zum Abschluss des Tages und der Messe stellen am Donnerstagnachmittag Institute bei der Young Innovators Poster Session ihre Forschungen vor.

Themenrundgänge ergänzen das Konferenzprogramm

Geführte Rundgänge und praktische Vorführungen in den Messehallen runden das Konferenzprogramm ab. In Themen-Führungen rund um Composites-Anwendungen, Materialien und Märkte geht es direkt zu den Messeständen ausgesuchter Aussteller, die hier den Besuchern ihre Neuheiten zu den Themen Glasfaser, Thermoplaste, Automobilbau und Windenergie erklären.

Ein weiteres Highlight ist auch in diesem Jahr die Verleihung des AVK-Innovationspreises am Nachmittag des ersten Messetages.

ICC-Ticket beinhaltet den Messeeintritt zur COMPOSITES EUROPE

In den Messehallen treffen die Teilnehmer auf mehr als 300 Aussteller aus 30 Nationen, die in Stuttgart Materialien, Fortschritte in Produktion und Verarbeitung von faserverstärkten Kunststoffen und innovative Anwendungsbeispiele zeigen – in Automobilbau, Luftfahrt, Maschinenbau, Bauwesen, Windkraft sowie im Sport- und Freizeitsektor. Einen besonderen Fokus richtet die Messe neben neuen Produkten auf innovative Prozess-Technologien.

Das Kongress-Programm und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier:
www.composites-conference.com 

    

Weitere Informationen:

www.composites-europe.com 
www.composites-germany.com 

     



Über die COMPOSITES EUROPE:
Die COMPOSITES EUROPE zeigt vom 10. – 12. September sämtliche Fertigungsprozesse faserverstärkter Kunststoffe, von Rohstoffen über Verarbeitungsprozesse bis zu Leichtbau-Innovationen in Automobilbau, Luftfahrt, Bootsbau, Windenergie-Wirtschaft und im Bausektor. Die Besucher treffen auf mehr als 300 Aussteller aus 30 Nationen, die in Stuttgart den Stand der Technik und das Potential von Faserverbundwerkstoffen zeigen.

     

Über Composites Germany: 
Die vier starken Organisationen der deutschen Faserverbund-Industrie wollen mit der Wirtschaftsvereinigung Composites Germany die deutsche Composites-Industrie und -Forschung stärken, gemeinsame Positionen bestimmen und übergreifende Interessen wahrnehmen.
AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V. (AVK), Carbon Composites e. V. (CCeV), CFK-Valley Stade e. V. (CFK-Valley) und VDMA-Arbeitsgemeinschaft Hybride Leichtbau Technologie bündeln hier ihre Kräfte mit derzeit über 820 aktiven Mitgliedsfirmen, um die Zukunftsthemen Hochleistungs-Composites und automatisierte Produktionstechniken in und für Deutschland voranzubringen.

     


  

Download:

Pressemitteilung (doc / 140 kb)

Foto (jpg / 2,2 mb / Quelle: Reed Exhibitions)

     


« zur News-Übersicht