Ausstellerdetails

Automobilindustrie als Wachstums- und Innovationstreiber

autobau.jpg

autobau.pngDie Automobilindustrie bleibt einer der wichtigsten Wachstums- und Innovationstreiber für die Composites-Industrie. In der mit Abstand größten Materialgruppe, bei der GFK-Verarbeitung, wird rund ein Drittel der Produktionsmenge in entsprechenden Anwendungen eingesetzt. Im Bereich der CFK-Verarbeitung beträgt der Anteil am weltweiten Gesamtbedarf rund 21 Prozent.

Auch beim Einsatz von duroplastischen Materialien ist die Automobilindustrie ein wichtiger Player. Das größte Segment der GFK-Produktion ist jedoch gleichzeitig auch dasjenige mit dem geringsten Wachstum. Trotzdem darf die Entwicklung nicht vernachlässigt werden, liegt doch der Fahrzeugbau sowohl beim Einsatz von SMC als auch bei BMC mit jeweils rund 40 Prozent weit vorn. Zahlreiche Anwendungen haben sich in den vergangenen Jahren fest etabliert, seien es bei BMC in Großserie hergestellte Scheinwerferreflektoren oder bei SMC Heckklappen, Spoiler, Verkleidungsteile, aber auch Ölwannen, Abdeckungen oder Kleinstteile.

Einen besonderen Stellenwert für den Fahrzeugbau hat schließlich noch das RTM, welches neben überdurchschnittlichen Wachstumsraten mit hohen Automatisierungsgraden bei geringer Taktzeit und unter Einhaltung enger Fertigungstoleranzen aufwartet. Vor allem zahlreiche Maschinen- und Anlagenbauer aber auch Material-Lieferanten der Composites-Industrie konzentrieren ihre Entwicklungsbemühungen auf diesen Bereich und treiben Innovationen voran.


Zurück zur Liste

Stand 7/C08

Cetex Institut für Textil- und
Verarbeitungsmaschinen gemeinnützige GmbH (2018)


Altchemnitzer Str. 11

09120 Chemnitz,

Deutschland, Sachsen


Telefon:

+49 371 527 70

Fax:

+49 371 527 71 00

E-Mail:

fue@cetex.de 

Webseite:

www.cetex.de 



Warengruppen

Nomenklatur X

Videos

Produkte