Betrugswarnungen

Achtung! Wir möchten Sie warnen!

Wip Produções wendet sich unbefugt an unsere Aussteller!

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass die Reed Exhibitions Deutschland GmbH in keinem Zusammenhang mit Wip Produções steht.

Herr Nelson Rocha von Wip Produções versendet Mails an unsere Aussteller mit dem Vorhaben, Video- und Fotoproduktionen für die Messe anzubieten und zu verkaufen. Reed Exhibition arbeitet nicht mit dieser Firma/ Person zusammen und hat dieser ebenso wenig erlaubt, Leistungen auf der COMPOSITES EUROPE anzubieten oder gar zu verkaufen.

Dem Unternehmen wird der Zutritt zur Messe verweigert.

Wir raten allen Ausstellern im Umgang mit diesem und ähnlichen Unternehmen sehr vorsichtig zu agieren. Solche Unternehmen schädigen das Image und den Ruf der Messe- und Ausstellungsbranche erheblich.

Expo Guide führt unsere Aussteller in die Irre!

Wir möchten Sie vor der Organisation Expo Guide warnen. Expo Guide zielt auf Unternehmen ab, die sie in öffentlichen Messedatenbanken als Aussteller ausfindig machen.

Expo Guide bietet die Listung in einer Online-Datenbank an. Die Schreiben von Expoguide sind so aufgemacht, dass der angeschriebene Aussteller beim flüchtigen Lesen meint, es handele sich um Post seines Messeveranstalters oder um einen kostenfreien Eintrag in ein Ausstellerverzeichnis. Dem Schreiben wird ein Formular mit den Basisdaten des Ausstellers und der Bitte um Korrektur beigefügt. Durch eine Bezugnahme auf die anstehende Messe wird suggeriert, dass bereits eine Geschäftsbeziehung besteht. Die Höhe der Eintragungskosten ergibt sich nur aus dem Kleingedruckten und beträgt jährlich 1271 Euro. Nähere Informationen für betroffene Aussteller, die versehentlich einen Eintragungsauftrag unterschrieben haben, sind erhältlich beim AUMA.

Reed Exhibitions arbeitet in keiner Weise mit Expo Guide zusammen und wir haben dieser Organisation nicht erlaubt, unseren Namen oder unsere Markenzeichen auf ihren Mailings zu verwenden.

Wir raten allen Ausstellern im Umgang mit diesem und ähnlichen Unternehmen sehr vorsichtig zu agieren. Solche Unternehmen schädigen das Image und den Ruf der Messe- und Ausstellungsbranche erheblich.

Achtung Betrugsversuche - Bitte sorgfältig lesen!

Wie wir erfahren haben, haben unbekannte Dritte versucht, unsere Aussteller telefonisch und per E-Mail zu kontaktieren, um durch Zusendung gefälschter Rechnungen Zahlungen auf ein falsches Bankkonto zu erwirken. Es ist möglich, dass diese Personen die Namen "Sue Halpa", „Richard Clark“ oder „Susanne Perry“ benutzen. Dabei handelt es sich nicht um Reed Exhibitions-Mitarbeiter!

Bitte seien Sie daher vorsichtig, wenn Sie von Ihnen nicht bekannten Personen kontaktiert werden, die sich als Reed Exhibitions-Mitarbeiter ausgeben. Im Zweifelsfall halten Sie bitte Rücksprache mit einem Ihnen bekannten Ansprechpartner.

Reed Exhibitions Deutschland wickelt alle Bankgeschäfte über die Deutsche Bank in Düsseldorf ab. Bitte leisten Sie keine Zahlungen auf Konten bei anderen Banken. Insbesondere hat Reed Exhibitions Deutschland keine Bankkonten in der Schweiz.

Leiten Sie Rechnungen, die Sie von uns erhalten, nicht an Dritte weiter.

Wenn Sie Rechnungen (oder anderen Schriftverkehr) erhalten, die Ihnen verdächtig vorkommen, können Sie uns diese zufaxen +49 211 90191-154 oder zumailen fraud@reedexpo.de.

Sollten Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema oder Ihrer Messeteilnahme haben, kontaktieren Sie uns gerne unter +49 211 90191-325.