Neuigkeiten der Aussteller

Leichtbau BW: Heimspiel für starke Firmen aus Baden-Württemberg

01.09.2017
 |

Der badenwürttembergische Stand in Halle 4C/C04 bietet zahlreiche Highlights und Live Vorführungen. 

Das Start-Up TTI GmbH – CIKONI TGU aus Stuttgart zeigt die Innovation AdditiveCARBON, Hybridisierung von 3D-Druck mit Carbonfasern. Die Kohlefaserverstärkung reduziert das notwendige Bauvolumen des 3D-Drucks und die additiv gefertigte Grundstruktur macht ein separates Fertigungswerkzeug beim robotergestützten 3D-Wickeln überflüssig. Eine Symbiose, die sich nicht zuletzt auf der Kostenseite deutlich positiv auswirkt.

Mit dem neuen Werkstoff HICOMPELT® lassen sich Carbon oder Glasfasergelege mit besonders hohem Faseranteil herstellen. Im T-RTM-Verfahren produziert die Firma Handtmann Elteka aus Biberach dieses innovative Verbundmaterial. Durch die Verwendung von dünnflüssigen Gusspolyamiden PA 6C oder dem hochwertigeren PA 12C Lauramid® als Matrixwerkstoff kann bei HICOMPELT® ein besonders hoher Faservolumenanteil von bis zu 65 % erzielt werden.

Die Keller Lufttechnik aus Kirchheim/Teck sorgt für saubere Luft in der Produktion. Bei allen „spanenden“ Arbeitsprozessen mit GFK und CFK entstehen kleinste Späne, Fasern und Partikelstäube. Diese abrasiven Stäube führen zu Funktionsbeeinträchtigungen von Maschinen und können Maschinenbediener gesundheitlich belasten. Die Lösung von Keller: Mit beweglichen Absaugleisten kann der Zerspanungsstaub in direkter Werkzeugnähe erfasst werden. Der Trockenabscheider VARIO filtert dann die Partikelstäube aus der abgesaugten Luft.

 

Folgende weitere Firmen sind am baden-württembergischen Stand vertreten:

 

FILACON Systems by Tajima GmbH, Winterlingen (Live Vorführung am Stand) Mit den Maschinen von FILACON lassen sich Drähte oder Fasern auf einen Grundträger auflegen. Der Kunde bestimmt mit der EDopath-Software, in welcher Richtung und Position die Drähte oder Fasern ausgerichtet sind. Als Endprodukt erhält man je nach Verwendungszweck ein Drahtgelege oder eine Preform.

Institut für Flugzeugbau der Universität Stuttgart (IFB) Sowohl in der Forschung und Entwicklung als auch in der Lehre liegen die Schwerpunkte des Instituts in den Bereichen Flugzeugentwurf, Leichtbau, Windenergie und Faserverbundwerkstoffe. Das Institut ist in der Lage, die gesamte FVK-Prozesskette bis zum Bauteil in Realität und virtuell abzubilden.

Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau, Eppingen ist eine weltweit agierende Firmengruppe, die hydraulische Pressen und komplette Produktionsanlagen für die Holzwerkstoffplatten-industrie, die Automobil- und Zuliefererindustrie herstellt.

Gruschwitz Textilwerke AG, Leutkirch, der innovative Allgäuer Zwirnspezialist, bietet seinen Kunden umfangreiches Material- und Prozess-Know-how im Bereich der technischen Textilien. Gruschwitz verarbeitet neben Naturfasern nahezu alle weltweit verfügbaren Chemie- und Hochleistungs-Fasern auf modernsten Zwirn-, Spul- und Flechtmaschinen. Effiziente Einzelfaden- Beschichtungsanlagen ermöglichen die zusätzliche Funktionalisierung der Garne.

Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung (DITF), Denkendorf unterstützen die mittelständische Industrie bei der Verfahrens- und Produktentwicklung über die gesamte textile Kette vom Polymer bis zum Produkt. Die DITF, 1921 gegründet, sind heute das größte Textilforschungszentrum in Europa.

Gühring KG, Albstadt ist ein traditionsreiches Unternehmen und heute einer der führenden Hersteller für Präzisionswerkzeuge auf dem Weltmarkt. Höchste Qualität und Produktivität sind die Prinzipien, nach denen die Produkte seit über 100 Jahren gefertigt werden.

M & A DIETERLE GmbH Maschinen- und Apparatebau, Ottenbach (Live Vorführung am Stand) ist etablierter Zulieferer für den allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau wie der Textil- und Papierindustrie sowie Hersteller von Anlagen für Bespannungen (Siebe, Filze, Gewebe). Des Weiteren entwickelt das Unternehmen flexible Kompaktanlagen zur Herstellung von unidirektionalen Halbzeugen für eine anforderungsgerechte Produktion auf kleinstem Raum.

Expert Business Development, Oberderdingen Europäisch ausgerichtete Technologie-Plattform „Leichtbau & Peripherie“ mit Anwendungsberatung, Produktentwicklung und Serienfertigung für Befestigungselemente, Montage- und Prozessautomation, additive Fertigung, Produktentwicklung & Konzeption mit Polymer- und Faserverbundwerkstoffen.

Schwarzwälder Textil-Werke Heinrich Kautzmann GmbH, Schenkenzell produziert hochwertige Fasern für unterschiedlichste Anwendungen. Als führender Spezialist für Füllstoffe, Kurzschnitte und Fibride & Pulp werden Fasermaterialien - von Naturfasern über synthetische Fasern bis hin zu Hightech-Fasern - bearbeitet.

Zusätzlich finden mehrmals am Tag Live Vorführungen statt: FILACON Systems by Tajima GmbH und M&A Dieterle GmbH zeigen ihre Maschinen in Aktion. Organisiert wird der 140 Quadratmeter große Stand vom starken baden-württembergischen Leichtbau-Bündnis aus AFBW e.V., CC BW e.V., LBZ e.V. und der Leichtbau BW GmbH.

Leichtbau BW GmbH
Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg 
info@leichtbau-bw.de 
www.leichtbau-bw.de 

Stand 4/C04

    

Press Contact:

Leichtbau BW GmbH
Sandra Bayer Teixeira
Tel.: +49 711 – 128 988-43
sandra.bayer@leichtbau-bw.de

     


« zur News-Übersicht